Schriftgröße: Lupe Lupe 

Aktuell

07.12.16

Diabetes: Gute Chancen für mehr Lebensqualität

Viele Betroffene informierten sich auf vorweihnachtlichem Patiententag


Rund 150 interessierte Besucher konnte das Team des Diabetes-Zentrums im Hörsaalgebäude des Christlichen Krankenhauses zum alljährlichen Patiententag begrüßen. Der Informations- und Diskussionsbedarf war groß, was auch die vielen Fragen und Wortbeiträge der Betroffenen deutlich machten.

Dr. Florian Thienel, Leitender Zentrumsarzt, führte in die Thematik ein und setzte in seinem Vortrag den Schwerpunkt auf Neuigkeiten rund um den Typ2-Diabetes. 415 Millionen Diabetiker gibt es gegenwärtig weltweit und die Zahl der Erkrankungen wird bis 2040 voraussichtlich auf 642 Millionen ansteigen. „Unser Ziel ist es, den Erkrankten dennoch eine gute Lebensqualität zu ermöglichen“ betonte Thienel. Ein Focus liege dabei auf der Verhinderung bzw. Abmilderung von Folgeerkrankungen, die die Augen, Nieren, das Herz oder Gehirn schädigen oder zu Amputationen führen. Dank besserer Therapie der Blutzuckerwerte, Blutfette und der Blutdruckeinstellung sei man dabei auf einem guten Weg, doch immer noch seien Herz- und Gefäßkomplikationen die wesentliche Ursache für eine geringere Lebenserwartung, erklärt der Facharzt. Anschließend erläuterte er aktuelle  Studienergebnisse zur Langzeittherapie mit Antidiabetika.


Die wichtige Rolle von Selbsthilfegruppen für Diabetiker erläuterte Viggo Schmidt von der Selbsthilfegruppe „Zuckersüß im Artland“.


Klaus-Martin Rölver, Diplom-Psychologe des Zentrums, sprach über emotionale Belastungen für Menschen mit Diabetes, die zum Teil bis hin zu einer Depression führen können. Spezielle Schulungen könnten hier helfen, besser mit psychischen Problemen umzugehen.


Anneliese Broxtermann, Ärztin in der Fußambulanz des Diabetes-Zentrums, stellte in einer sehr lebendigen Darstellung die Imbalanzen, die zu einem Diabetischen Fußsyndrom führen, vor und zeigte auf, was Patienten selbst tun können, um schlimme Folgen zu verhindern. Aber auch dann, wenn es zu einer Wunde am Fuß gekommen ist, kann eine umsichtige und schnelle Behandlung eine Heilung ermöglichen.  Diabetes-Beraterin Marita Wernsing erläuterte, welche neuen Technologien die Blutzuckereinstellung erleichtern und stellte insbesondere die große Vielfalt kontinuierlicher Blutzuckermesssysteme vor, für die in Quakenbrück Pionierarbeit geleistet wurde. 


In der im Anschluss an die Vorträge angesetzten Diskussions- und Fragerunde mit niedergelassenen Diabetologen aus der Region waren die Erfahrungen mit diesen Systemen ein großes Thema. Teilnehmer an der Runde waren neben dem Team des Diabetes-Zentrums Gabriele Dullweber, Vechta, Dr. Gabriele Wenzel, Oldenburg, Mathias Drünert, Quakenbrück und Christoph Kraus, Leer.

In den Vorräumen des Hörsaals luden die Schule für Diätassistenten und das Diabetes-Schulungsteam dazu ein, sich noch intensiver mit Diabetes-relevanten Themen zu beschäftigen. Bei den Diätassistenten stand das Genießen im Mittelpunkt. Deutlich wurde anhand von Kostproben wie alkoholfreiem Punsch und Snacks, Duftproben und Rezepten, dass die Diabetes-Erkrankung nicht nur Verbote nach sich zieht, sondern auch eine genussvolle Ernährung möglich ist.
Rund um Schuhe für Diabetiker und Fußgesundheit drehte es sich bei den Diabetesberaterinnen. Da durften neben geeignetem Schuhwerk und Orthesen auch einige High heels als Negativbeispiel nicht fehlen.

 


 

Ernährung kann auch Diabetikern Spaß machen – davon überzeugten sich die Teilnehmer an den Informationsständen der Diätfachschule.

 

 



Diabetes-Zentrum besitzt hohen überregionalen Stellenwert

Rezertifizierung als Diabetologikum – Top-Abteilung in Focus-Klinikliste

05.12.17

Patiententag 2018 am 10. März

Thema: Hypoglykämien und deren Konsequenzen Samstag, 10. März 2018 von 10:00 bis 13:00 Uhr Im Hörsaal des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück Das Programm finden Sie hier

13.11.17

Mit der richtigen Beratung zum Therapieerfolg

Diabetes-Zentrum Quakenbrück veranstaltete Hausärztefortbildung zum Thema „praktische Diabetologie“

28.02.17

Diabetes und Sport: So funktioniert´s

Diabetesberaterin und Buchautorin Ulrike Thurm aus Berlin referierte im Diabetes-Zentrum

22.02.17
10.02.17

Kinder- und Jugendkurse

NEU: Kursangebot auch in den Osterferien 2017

04.01.17

Diabetes: Gute Chancen für mehr Lebensqualität

Viele Betroffene informierten sich auf vorweihnachtlichem Patiententag

07.12.16

Hypoglykämietraining für Typ-1 Diabetiker 2016

Hypoglykämietraining für  Typ-1 Diabetiker mit Hypoglykämieproblemen
(Gruppentraining zur Verbesserung  der Unterzuckerwahrnehmung und  des Hypoglykämiemanagements) Sommerkurs
Aufnahmetag...

08.06.15